Thomas und Kerstin Foerster

Foerster & Foerster, 15. April - 14. Mai 2016

Vernissage 15.April, 19 Uhr. Finissage 14.Mai, 19 Uhr

 

 

 

Thomas und Kerstin Foerster

 

Zwei, die miteinander verheiratet sind, miteinander malen, miteinander ausstellen. Die Malen nicht als Arbeit begreifen, sondern als Lustgewinn – wie das gedankenverlorene Spiel von Kindern im Sandkasten.

 

 

Was dabei entsteht ist ungegenständlich bei allen zweien. In der Handschrift sehr verschieden, doch bei beiden getragen von sicherem Gestus in der Gestaltung, von mutiger Lust auch an schrägen Farben, von spürbarer Sehübung und der Fähigkeit, diese umzusetzen. Ohne explizite Botschaft, aber von großer Ruhe und Gelassenheit. Gabriele Reimann

 

Die Online-Galerie Foerster & Foerster