Giselher Scheicher

17. - 31. März 2017

Vernissage 17.März, 19 Uhr. Finissage 31.März, 19 Uhr.

Seit seinem 1989 abgeschlossenen Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg arbeitet Giselher Scheicher mit der Bevorzugung auf die Farbe Blau und auf das Material der Plastikfolie. Durch die systematische und kontinuierliche Vertiefung in dieser künstlerischen Beschränkung entstanden und entstehen stets neue gestalterische Wege und Variationen mit einer sehr großen Bandbreite an Ausdrucksformen.

 

Neben diesen Arbeiten fertigt Scheicher seit mehr als 20 Jahren auf vielen Reisen auch kleine, sehr private Aquarelle und Collagen von abstrahierten Landschaften auf Papier, die einzeln als Blatt dastehen, aber auch als Künstlerbücher zusammengebunden werden.

 

Seit Kurzem fügt er nun beide Standpunkte, die der Farbe und dem Material mit der Idee der Landschaft zu neuen Kombinationen zusammen.


Preise und Auszeichnungen

 

 

1989   Absolventenpreis der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg 
1994   3.Preis Wettbewerb Kunst am Bau, Finanzbauamt Würzburg  
1997   Debütantenpreis des Bayer. Kultusministeriums
1999   Auswahl für den Bayerischen Staatsförderpreis
            Auswahl für den Förderpreis des Bezirks Mittelfranken  
2000  1.Preis Kunst am Bau Wettbewerb des Fraunhofer-Instituts
            (Auftragsausführung 2002)
2001  1.Preis Staatliches Hochbauamt Ansbach 
           für die künstlerische Ausgestaltung des Senatssaals 
           und der Universitätsbibliothek der Fachhochschule Ansbach  
2010  Argula-von-Grumbach Preis 
          der evangelischen Landeskirche in Bayern (Bereich bildende Kunst)