Hermann Sturm

Querschnitt, 11. März - 9. April 2016

Vernissage 11.März, 19 Uhr. Finissage 9.April, 19 Uhr

 

 

 

 

 

Hermann Sturm

 

Jahrgang 1943

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Holztechnik

Künstlerischer Autodidakt

Kursbesuche bei Reiner Joppien

Bildhauerkurs bei der VHS München in Buchenried, Starnberger See

Schwäbische Sommerakademie im ehemaligen Kloster Irrsee

Radierung bei Susanne Pohl in Neuburg

 

 

 

 

Vita

Geboren bin ich in dem kleinen fränkischen Dorf Burk bei Dinkelsbühl, kurz nachdem mein Vater im 2. Weltkrieg gefallen war. Nach Beendigung der Volkshochschule zog meine Mutter mit mir in ihre alte Heimat Weißenburg. Nach einer Schreinerlehre, dem Vorkurs für Ingenieursschüler in Nürnberg, sowie verschiedener Praktika, besuchte ich die Fachhochschule für Holztechnik in Rosenheim und beendete das Studium als Dipl. Ing. (FH) der Holztechnik. 

 

Kunst

Seit meiner Kindheit galt mein besonderes Interesse, neben Schule und Beruf, der Bildenden Kunst und der Musik. Bei Ausübung meiner künstlerischen Tätigkeit versuche ich äußeren Eindrücken und realen Begebenheiten eine innere Sicht zu geben, die natürlich stark von meiner inneren Verfassung abhängt. So entstehen in immer wieder neuen Ausdrucksformen, neben bildlichen Darstellungen zunehmend auch Objekte und Skulpturen aus verschiedenen Materialien.

 

Hermann Sturms Online-Galerie